500 Jahre Reformation<br>„Ein feste Burg ist unser Gott“<br>Felix Mendelssohn Bartholdy und seine Reformationssinfonie

500 Jahre Reformation
„Ein feste Burg ist unser Gott“
Felix Mendelssohn Bartholdy und seine Reformationssinfonie
Am Mittwoch, 13. September 2017, 19.30 Uhr

Vortrag von Dr. Ulrike Kienzle
Moderation: Michael Riedel
Der romantische Komponist Felix Mendelssohn Bartholdy entstammte der evangelisch getauften, ursprünglich jüdischen Familie des bedeutenden Berliner Aufklärers Moses Mendelssohn. Doch war die Taufe für ihn alles andere als ein gesellschaftlich notwendiges Übel, sondern vielmehr eine Quelle unablässiger musikalischer Inspiration. Er begeisterte sich für die von den Romantikern bewunderte katholische Kirchenmusik der klassischen Vokalpolyphonie, erweckte Bachs Matthäuspassion aus dem Dornröschenschlaf des Vergessens und schuf mit seinen beiden Oratorien Paulus und Elias, mit zahlreichen Choralbearbeitungen, Motetten, Kantaten und Psalmvertonungen ein bedeutendes Œuvre geistlicher Musik. Seine „Reformationssinfonie“ komponierte er aus freien Stücken anlässlich des 300. Jubiläums der Augsburger Konfession 1830. Mit diesem Werk legte er ein beeindruckendes instrumentalmusikalisches Bekenntnis zur lutherischen Reformation ab. Anklänge an das Magnificat und an das berühmte „Dresdner Amen“, das durch Wagners Parsifal zur Berühmtheit wird, prägen den ersten Satz. Im Finale führt Mendelssohn den Luther-Choral „Ein feste Burg ist unser Gott“ zu glanzvoller Apotheose. Der Vortrag beleuchtet anhand von Bildern, Dokumenten und Klangbeispielen Mendelssohns religiöse Biographie. Im Mittelpunkt stehen Werke, die im Konzert der Epiphaniaskantorei Frankfurt am Sonntag, dem 24. September 2017, um 19.30 Uhr in der Epiphaniaskirche (Oeder Weg/Ecke Holzhausenstraße) erklingen: Außer der Reformationssinfonie sind dies Psalm 42 („Wie der Hirsch schreit“), Salve Regina und die Choralkantate Verleih uns Frieden gnädiglich. Der Vortrag ist zugleich eine Einführung in dieses Konzert. Weitere Informationen unter: www.epiphaniasmusik.de
Eintritt frei, begrenztes Platzangebot, keine Reservierungen möglich
Kooperationspartner: „Epiphaniasmusik“ der Evangelischen St. Petersgemeinde, Frankfurter Bürgerstiftung