Mäzene, Stifter, Stadtkultur<br>Frankfurt – Der Dom und die Stadt

Mäzene, Stifter, Stadtkultur
Frankfurt – Der Dom und die Stadt
Am Mittwoch, 16. Mai 2018, 19.30 Uhr

Eintritt frei

Vortrag von Stadtdekan Dr. Johannes zu Eltz
Der Dom St. Bartholomäus und die Stadt Frankfurt sind seit ihren frühesten Anfängen eng miteinander verbunden. Einst Kirche eines bedeutenden Reichsstifts, mehrfach Krönungsort von Königen und Kaisern und seit 1830 Dotationskirche der Stadt Frankfurt und die Pfarrkirche der Frankfurter Bürger setzte der Dom St. Bartholomäus nicht nur als höchstes Gebäude der Stadt bis in das 20. Jahrhundert Maßstäbe. Und auch heute noch ist er wesentlich mehr als ein historisches Monument oder eine Touristenattraktion. Für Frankfurter Bürgern gleich welcher Konfession gelten nach wie vor die Worte, mit denen Friedrich Stoltze  im Jahr 1867 ihr Verhältnis zum Dom beschrieb: „Er ist uns heilig, hoch und wert“.
Dr. Johannes zu Eltz, promovierter Jurist, Theologe und Priester, deckt als Pfarrer der Dompfarrei St. Bartholomäus und als Stadtdekan einen weiten Aufgabenbereich ab.

Eintritt frei, begrenztes Platzangebot, keine Reservierungen möglich
Kooperationspartner: Frankfurter Bürgerstiftung, Freunde Frankfurts e.V.

Eintritt frei